Neben einem “BookTalk” und einem “MangaTalk” habe ich eben noch den “ComicTalk” ins Leben gerufen. Denn wir möchten – natürlich auch – über Comics mit euch sprechen.

Heute möchte ich euch ein wenig über die “Heartstopper” Reihe von Alice Oseman erzählen. Denn ich liebe diese Titel einfach unglaublich sehr.

“Heartstopper” ist eigentlich ein Webcomic denn man kostenlos online lesen kann (klicke HIER) doch er fand eine so große Fanbase, dass der Titel als Buch veröffentlich wurde. Genauer genommen gibt es aktuell drei Bände (der vierte kommt nächstes Jahr), allerdings nur in Englisch. Was aber nicht schlimm ist, denn da es sich um eine Graphic Novel handelt, steht der Text im direkten Bezug zum Bild. Somit kann das Ganze auch von nicht so Englisch-Begabten gelesen und verstanden werden.

Doch worum geht es überhaupt?
Es geht um Nick und Charlie. Beide besuchen die gleiche Schule, sind sich aber noch nie näher gekommen. Bis zu dem Tag, an dem sie in einer Unterrichtseinheit nebeneinander sitzen müssen. Die Beiden werden schnell Freunde und Charlie stellt fest, dass er mehr Gefühle für Nick hat als anfangs gedacht. Aber Charlie ist Heterosexuell, oder doch nicht?

Boy meets boy. Boys become friends. Boys fall in love. An LGBTQ+ graphic novel about life, love, and everything that happens in between – for fans of The Art of Being Normal, Holly Bourne and Love, Simon.
Charlie and Nick are at the same school, but they’ve never met … until one day when they’re made to sit together. They quickly become friends, and soon Charlie is falling hard for Nick, even though he doesn’t think he has a chance.
But love works in surprising ways, and Nick is more interested in Charlie than either of them realised.
Heartstopper is about love, friendship, loyalty and mental illness. It encompasses all the small stories of Nick and Charlie’s lives that together make up something larger, which speaks to all of us.

Inhaltsangabe von Amazon über “Heartstopper” Band 1 von Alice Oseman

Im amerikanischen Booktube ist “Heartstopper” nicht mehr weg zu denken. Jeder liebt Nick und Charlie und die Geschichte der Beiden. Besonders gut gefällt auch mir, dass Alice Oseman wichtige Dinge unserer Zeit mit anspricht: Homophobie, Essstörungen und und und. Die Liste der Themen ist gefühlt unendlich.

Der Zeichenstil ist auch einfach super passend, denn die ganze Geschichte fühlt sich dadurch auch so echt an. Ich habe nach dem Lesen immer das Gefühl, dass Nick und Charlie wirklich existieren und meine Freunde sind. Man kann und darf hier keine detailverliebten Panels erwarten, denn das bekommt man bei dieser Geschichte nicht. Ich persönlich finde aber, dass das gar nicht schlimm ist und – wie gesagt – zum Charme der Geschichte beiträgt.

Wie ihr vielleicht merkt brenne ich wirklich für die Geschichte. Charlie und Nick sind eigentlich auch Nebencharaktere aus einem Roman von Alice gewesen, diese stehen auch genau deshalb auf meiner Wunschliste.

Für mich ist es ein bisschen wie bei “Simon vs. the homosapien Agenda”, also vom Gefühl oder der Stimmung her. Es sind beides Geschichten, die mich nachhaltig beeindruckt haben und ich unendlich oft lesen könnte.

Deshalb: Schaut euch die Comics doch einfach mal an, auch gerne online. Ich bin überzeugt davon, dass ihr Charlie und Nick genauso lieben werdet wie ich.

“Heartstopper” kaufen*:
Volume one
Volume two
Volume three

*= Affiliate Links, wenn ihr über diesen Link das Buch kauft bekommen wir einen kleinen Bonus, euch kostet das aber keinen Cent mehr.