Over the Hump – Das war 2019

2019 begann als sehr furchtbares Jahr für mich im Privaten, denn wir haben ein Familienmitglied verloren. Das bringt einen natürlich viel zum Nachdenken, Weinen und wieder Nachdenken. Rückblickend kann ich jetzt sagen, dass ich daraus viel gelernt habe. Nicht, dass mir diese Person nicht fehlen würde, aber es hat mir auch gezeigt, dass ich eine wundervolle Familie habe die immer zusammen hält.

Ab Mitte des Jahres wuchs in mir der Wunsch etwas hier an dem Blog zu verändern. Denn wie schon weiter oben geschrieben fühlte ich mich hier nicht mehr wirklich wohl. Und das wollte ich ändern.
Also habe ich geplant, überlegt und verworfen. Immer und immer wieder. Und was davon noch übrig geblieben ist erwartet uns dieses Jahr auf dem Blog.
Zu diesen Vorsätzen und was ich bis jetzt davon schon erfolgreich umgesetzt habe komme ich an einer anderen Stelle noch mal.

Reading Rush Logo

In 2019 habe ich 106 Bücher gelesen. Das war viel mehr als ich mir vorgenommen hatte und es machte mir sehr viel Spaß.
Außerdem nahm ich das erste Mal an einem Readathon (dem “Reading Rush”) teil und schaffte es in 7 Tagen 7 Bücher zu lesen. Und glaubt mir, das war eine der besten Wochen in dem vergangenen Jahr. Ich war unglaublich motiviert und habe in jeder freien Minute ein Buch gelesen oder gehört. Und das obwohl ich fast 50h arbeiten war in der Woche.

Ich habe gelernt, dass ich alles schaffen kann wenn ich es wirklich will und das manchmal Dinge ganz unverhofft an die Tür klopfen.
Außerdem habe ich meine bessere Hälfte Chris auf den Blog gebracht. Anfangs hat er mich hinter den Kulissen unterstützt. Zum Beispiel Entscheidungen mit mir gefällt, Bilder gemacht und bearbeitet und und und. Doch irgendwann wollte er selber mit schreiben und für 2020 sind auch ganz viele Beiträge von ihm zu erwarten.

Vielen Dank an die Leute, die hier immer mal wieder vorbei schauen und mir (wenn auch etwas versteckt) zeigen, dass sich jemand für meinen – unseren – Content hier interessiert.

Viel mehr habe ich zu 2019 gar nicht zu sagen, denn ich würde mich wohl fast nur wiederholen.

Vielen Dank fürs Lesen und auf ein Gutes 2020!

Eure Lisa

Gründerin von "Muse of Nightmares" und Träumerin der ersten Stunde. Liebt Digimon, Pokemon und ihre Haustiere.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.