Leipziger Buchmesse 2017

Alle Jahre wieder im März in Leipzig.
Seit knapp 10 Jahren (mit ein oder zwei Pausen) gehe ich jeden März zu der Leipziger Buchmesse, meist (das gebe ich zu) hatte ich mich im Anime und Manga Bereich aufgehalten, was dieses Jahr nicht so der Fall war. Die “normalen” Bücher hatten mich dieses Mal mehr in ihren Bann gezogen.

Aber nun zur Leipziger Buchmesse 2017.
Wir – und damit meine ich meine Cousine und meinen Freund – konnten aus ausbildungstechnischen Gründen meinerseits nur am Sonntag zur LBM fahren. Dadurch hatten wir zwar die größten Programmpunkte schon fast verpasst und man sah vielen Verlagsständen wirklich an, dass es halt Sonntag war.
Das tat aber meiner guten Laune keinen Abbruch. Wir stürzten uns sofort in die ersten Hallen und schauten uns alles an.

Bei dem Thienemann-Esslinger Verlag durfte ich mir noch einen “Buch-Blogplaner” abholen. Dieser Kalender geht von Buchmesse bis Buchmesse (Leipziger Buchmesse im März bis Frankfurter Buchmesse im Oktober) und ist wirklich ein kleines Schmuckstück. Dieser Kalender wurde zwar beim Thienemann-Esslinger Verlag ausgegeben, ist aber auch mit vom Carlsen Verlag mit gestaltet.
Es hat mich einfach sehr gefreut, dass ich diesen Planer noch bekommen habe, denn es war eigentlich das erste Mal, dass ich wohin gegangen bin mit den Worten “Hallo, mein Name ist Mimi und ich betreibe den Blog Traumfänger. Hier ist meine Visitenkarte.” (Naja, das war jetzt nicht Originalton. Ihr wisst aber schon, was ich meine.)
Vielen Dank übrigens dann noch an die furchtbar nette Dame am Verlagsstand.

Wie jedes Jahr haben wir auch dem DeadSoft Verlag einen Besucht abgestattet, denn unser Lieblingsautor Justin C. Skylark war wieder mit dabei und da darf das obligatorische LBM-Foto nicht fehlen. Es war wieder sehr schön sich wieder zu sehen und ich freue mich schon aufs nächste Jahr!

Und mein Highlight des Tages: Ich war so traurig, dass man hier in Deutschland das Originalbuch “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind” nicht mehr für günstig Geld bekam. Als ich dann gesehen hatte, dass der Carlsen Verlag dieses wieder neu auflegen wird, war ich natürlich Feuer und Flamme. Am Stand des Verlags war alles leergefegt, aber in der Messe-Buchhandlung (bzw. in der für Kinder- und Jugendbücher) habe ich noch ein paar Exemplare gefunden und eins direkt mitgenommen. Ich freu mich ja so!

Es war wirklich schön die ganzen Neuheiten sich anzuschauen, man blieb mal hier und mal da stehen. Schlussendlich muss ich aber sagen, dass ein Tag Buchmesse zu wenig ist. Man kann gar nicht so viel laufen wie man sehen möchte. Für nächstes Jahr sind wieder mehrere Tage geplant und dann auch ein wenig strukturierter und organisierter als dieses Jahr.
Am Ende muss ich noch sagen, dass ich hoffe dass es nächstes Jahr wieder so viel Programm für Blogger geben wird. Da ich meine Begleitung nicht alleine rumstehen lassen wollte, hatte ich mich am Sonntag für nichts eingetragen bzw. angemeldet. Das möchte ich aber nächstes Jahr sehr gerne tun.

Das war mein kleiner, bescheidener LBM Bericht. Seit ihr da gewesen? Wenn ja, wie fandet ihr es dieses Jahr?

[Rezension] Herz aus Nacht und Scherben


Inhalt
Die 17-jährige Milou war schon immer eine Träumerin, was ihr Onkel – bei dem sie lebte – sehr verachtete. Allerdings stand ihre Oma aus Venedig immer hinter ihr und deshalb reist Milou zu ihr. Schon als sie ankam passieren merkwürdige Dinge um sie herum und während ihres Aufenthaltes in Venedig geriet sie in die Welt der Scherben. Als sie Situation hoffnungslos erschien und sie schon fast dem Tode geweiht war rettete sie der Rabendwandler Nív von dem sie ab da nicht mehr los kommt.
“Herz aus Nacht und Scherben” von Gesa Schwartz auf Amazon

Bewertung
Dieses Buch hat eigentlich alles was mich reizt. Ein ansprechendes Cover, eine Welt die es so noch nicht gab und neue Charaktere die man kennen und lieben lernen kann. Auch war der Ort der Handlung, also Venedig, wirklich sehr toll ausgewählt und machte es für mich nur noch spannender.
Die Voraussetzungen waren perfekt, die Umsetzung meiner Meinung nach leider nicht. Die Autorin Gesa Schwartz hatte sehr oft mehr Auge auf die Details der Landschaft oder der Umgebung als das sie mehr auf die Charaktere einging. Wobei ich auch sagen muss, dass sie Charaktere nicht platt geschrieben hat, es war einfach nicht so wie ich mir das vorgestellt hatte. Durch die ganzen Details verlor man oft den roten Faden der Geschichte. Ich hatte oft das Gefühl, dass die Geschichte weiter geht, man aber mich irgendwo hat stehen gelassen.
Auch in anderen Rezensionen habe ich schon gesehen, dass sich die Geister bei diesem Buch scheiden. Entweder man liebt es oder man mag es nicht. Und ich gehöre leider zur zweiten Kategorie. Der Schreibstil der Autorin machte es mir sehr schwer genau in die Geschichte zu kommen und ich denke, dass das der große Minuspunkt für mich ist. Leider konnte ich mich nicht mit Milou identifizieren und es fiel mir oft schwer, der Geschichte zu folgen.

(drei von fünf Sternen)
Vielen Dank an den cbt-Verlag und das Bloggerportal von Randomhouse für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

[Leseliste] März 2017

Hallo ihr Lieben,

auch wenn der März schon ein wenig fortgeschritten ist, möchte ich euch noch meine Leseliste für diesen Monat präsentieren.
Es ist diesmal sehr E-Book lastig, da ich in diesem Monat zwei Wochen Schule habe und aufgrund des Gewichtes des Koffers ich diesmal nicht so viele Bücher mitnehmen wollte. (Außerdem liest es sich in langweiligen Stillarbeits-Stunden damit auch einfach besser.)

“Secret Sins” – Geneva Lee
Dieses E-Book ist das erste Rezensionsexemplar (es werden diesen Monat noch mehr Rezi Exemplare dazu kommen, da ich mir die gerne für die Schulzeit aufhebe, da ich in unserer Unterkunft etc mehr am Stück lesen und mir dann gleich was notieren kann) welches ich lesen möchte. Geneva Lee ist auch die Autorin der “Royal”-Reihe, welche ebenfalls in die Kategorie New-Adult gehört. Gerade deshalb bin ich sehr gespannt, da ich den ersten Teil ihrer “Royal” Reihe gelesen, aber nicht besonders spannend oder gut fand und es kurz vor dem Ende abgebrochen habe.
Hier geht es um Faith die sich und ihren kleinen Sohn mit einem Kellnerjob über Wasser hält und keine Lust mehr auf Männer hat. Doch dann lernt sie durch Zufall Jude kennen und sie stellt schnell fest, dass er nicht einer dieser typischen Bad-boys ist. 

“Rock my heart” – Jamie Shaw
Auch dieses E-Book ist ein Rezensionsexemplar und hat durch die Thematik mein Interesse geweckt. Denn es geht um Rowan die mit ihrer Freundin Dee auf ein Konzert der Band “The Last Ones To Know” geht und den Sänger küsst. Was sie nicht weiß ist, dass dieser Kuss ihr Leben auf den Kopf stellen wird.
Da ich altes Fangirl auch schon einmal solche Träume hatte bin ich sehr gespannt, wie das Ganze jetzt hier umgesetzt wurde.
“Rock my Heart” auf Amazon


“Der Kuss der Lüge – Die Chroniken der Verbliebenen Band 1” – Mary E. Pearson
Ich untertreibe nicht wenn ich sage, dass ich durch die Wohnung gehüpft bin als mich dieses E-Book erreichte. Seit ich die ersten Videos und Rezensionen zu diesem Buch gesehen habe hüpfe ich drum herum. Und nun darf ich es als E-Book lesen!
Ich denke viel dazu muss ich nicht mehr sagen. Lia ist eine Prinzessin und soll einen ihr noch unbekannten Prinzen heiraten. Sie flieht davor und trifft dabei auf zwei Männer. Einer davon ist der Prinz und der andere Mann soll sie umbringen.
Auch wenn ich es nur kurz angelesen habe bis jetzt, freue ich mich tierisch auf diese Geschichte.
Der zweite Band heißt “Im Herz des Verräters” und wird am 26. Mai 2017 bei uns veröffentlicht.
“Der Kuss der Lüge” (Band 1) bei Amazon
“Im Herz des Verräters” (Band 2) bei Amazon

“Begin again” – Mona Kasten
Dieses Buch habe ich euch ja schon in meinem Neuzugänge-Post gezeigt und es wurde direkt auf meine Leseliste gesetzt. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich davon auch nur noch 150 Seiten übrig und bin dann mit diesem Buch auch schon fertig. Aber alles halb so wild, denn…


“Trust again” – Mona Kasten
… ich habe mir direkt den nächsten Band am Freitag noch gegönnt. Denn ich liebe Monas Schreibstil abgöttisch und hatte so Angst, dass ich dann einsam und verloren bin wenn ich “Begin again” fertig gelesen habe… Ja, irgendwie so.
Auch hier denke ich, dass ihr alle wisst worum es geht. Dennoch reiße ich die Story mal kurz an: Allie kommt ganz frisch und neu nach Woodshill und will dort studieren. Verzweifelt sucht sie ein WG Zimmer in dem sie die Zeit über bleiben kann und landet dann über umwegen bei Kaden White.
Hach. Ich würde euch gerne schon mehr erzählen und wie ich es finde usw usw. Aber da müsst ihr euch noch ein wenig gedulden!
Der dritte band der “Again-Reihe” kommt am 26. Mai 2017 in unsere Buchläden!
“Begin again” auf Amazon
“Trust again” auf Amazon
“Feel again” auf Amazon


“Frigid” – Jennifer L. Armentrout
Auch dieses Buch hatte ich euch schon in meinem Neuzugänge-Post gezeigt und es ebenfalls direkt auf meine Leseliste gesetzt. Es ist relativ dünn, weswegen ich es schnell lesen kann. Perfekt für die Pause auf Arbeit zum Beispiel.
Es geht in diesem Buch um zwei beste Freunde, die durch einen Schneesturm in ihrem Ski-Urlaub dazu gezwungen sind alleine in einer abgelegenen Hütte zu übernachten. Dass es da nicht nur im Feuer knistert kann man sich dann wohl denken.
“Frigid” auf Amazon


“Das Schicksal ist ein mieser Verräter” – John Green
Dieses Buch habe ich durch Zufall (oder eher durch “wir kaufen dir jetzt ein Bücherregal!!!”) bei meinem Freund entdeckt und es wanderte dadurch auch direkt auf meine Leseliste. Ich schlich schon lang um dieses Buch herum, war aber nun dann doch froh es nicht gekauft zu haben, da meine bessere Hälfte es ja besitzt.
Bei der 16-jährigen Hazel wird Krebs in dieser Geschichte diagnostiziert und kommt dadurch in eine Selbsthilfegruppe in der sie den Gus kennen und lieben lernt.
Absolut ein Buch nach meinem Geschmack, auch wenn ich jetzt schon überlege, welcher LKW mir eine Tonne Taschentücher anliefert.
“Das Schicksal ist ein mieser Verräter” auf Amazon

Sieben Bücher habe ich mir also für den März vorgenommen und eins davon habe ich schon fast beendet. Ich bin gespannt ob ich das wirklich schaffe.
Danach wäre ich bei meiner GoodReads-Challenge schon bei 21 von 36 Bücher und das schon im März, daher habe ich mir überlegt, meine Challenge noch etwas höher zu setzen und nun 50 Bücher in 2017 zu schaffen. Mein SuB würde es jedenfalls freuen!

2017 Reading Challenge

2017 Reading Challenge
Mimi has read 15 books toward her goal of 50 books.
hide

[Neuzugänge] Februar 2017

Hallo meine Lieben,

heute gibt es meine Neuzugänge für den Februar 2017. Es sind zwar nicht viele, was daran liegen könnte dass ich nicht mehr genau weiß wann ich bei Thalia in der Mängelexemplar-Kiste mich ausgetobt habe, aber ich wollte sie euch dennoch kurz vorstellen!

“Ten Count” – Rihito Takarai
Hierbei handelt es sich um einen “Shonen-ai”, also um einen Boyslove-Manga. In “Ten Count” geht es um Shirotani, der psychisch krank ist und unter anderem an einem Waschzwang leidet. Er möchte nicht mit Bakterien jeglicher Art in Berührung kommen. Er lernt durch einen Zufall den Psychologen Kurose kennen und fängt an ihm zu vertrauen. Auf verschiedene Art und Weise.
Es handelt sich hierbei um – wie gesagt – einen Manga. Diese füge ich nicht bei GoodReads hinzu, weil ich diese so schnell durchgelesen habe, dass ich bei Zeiten meine GoodReads Challenge geschafft hätte ohne aber noch ein normales Buch gelesen zu haben. Sie sind zu klein und keine “richtigen” Bücher. Dennoch erwähne ich sie in meinen Lesemonaten mit.

“Frigid” – Jennifer L. Armentrout
In der letzten Zeit habe ich wieder vermehrt positives über die Autorin gehört und ihr Buch “Frigid” hatte ich auch schon öfters in der Hand. Also musste es mit. Es geht um zwei beste Freunde die bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und ganz allein in einer abgelegenen Hütte bleiben müssen. Und genau da fängt nicht nur das Kaminfeuer an zu knistern.

“Beim Dehnen singe ich Balladen” – Jürgen von der Lippe
Auch dieses Buch kam im Februar als Rezensionsexemplar (dafür nochmals vielen Dank) bei mir an und wurde direkt gelesen. Die Rezension dazu findet ihr HIER.

“Begin Again” – Mona Kasten
Ja, ihr habt es geschafft. Oder eigentlich hat es Booktube geschafft. Eigentlich war ich auf der Suche nach der “Bücher verwandeln Muggel in Zauberer”-Tasche von Thalia (übrigens erfolglos. Wenn mir jemand von euch eine besorgen könnte, wäre ich mehr als dankbar!), kam dann aber ohne Tasche aus dem Laden sondern mit diesem Buch.
Mona Kasten kenne ich schon länger, gerade durch ihre Youtube Videos. Sie ist so sympathisch und nett, da kann sie doch nur gute Bücher schreiben, oder? Da ich schon viel Gutes gehört habe musste ich jetzt auch mitziehen und es bei mir einziehen lassen.
Allie beginnt in Woodshill noch einmal ganz von vorne. Blöd nur, dass ihr WG Mitbewohner ein totaler Badboy, aber auch ziemlich heiß, ist. Wohin das alles führt werde ich noch erlesen!

“After truth” – Anna Todd
Vorweg: Ich habe noch nicht einmal “After passion” gelesen, also fragt mich nicht nach Details. (Die ihr alle sicherlich schon kennt, denn nur klein Mimi wohnt direkt hinter dem Mond links)
Nur die kurze Geschichte wie ich zu diesem Buch kam möchte ich euch nicht vorenthalten.
“After passion” habe ich mir von einer Klassenkameradin ertauscht. Sie mochte es nicht und wollte nicht weiter lesen, ich aber wollte unbedingt wissen woher der Hype kommt. Als ich dann Ende letzter Woche durch Kaufland schlenderte, fiel mir eine Box mit Mängelexemplaren auf, die mein Freund und ich daraufhin gleich stürmten. Und ganz oben drauf lag “After truth” für nur 3,99€ also habe ich es mir geschnappt und mitgenommen. Jetzt muss ich es nur noch lesen.

Klein aber fein, findet ihr nicht? Ich versuche wirklich selten Bücher zu kaufen, da ich noch so viele auf meinem SuB habe, aber irgendwie zieht mich jedes Mal eine Buchhandlung automatisch an. Komisch, oder?